Was passiert, wenn Babys zu viel Salz haben?
Was passiert, wenn Babys zu viel Salz haben?

Video: Was passiert, wenn Babys zu viel Salz haben?

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Die ersten Tage nach der Geburt: Tipps und Tricks für Eltern 2023, Februar
Anonim

Die Ernährungswissenschaftler, die die Studie durchführten, warnten vor hohen Konzentrationen von Salz in sehr jungen Jahren konsumiert, kann die Entwicklung der Nieren schädigen und Kindern einen Geschmack für salzige Speisen geben und zu schlechten Gewohnheiten führen, die bis ins Erwachsenenleben andauern können. In der Kindheit festgestellter Bluthochdruck kann bis ins Erwachsenenalter führen, heißt es in dem Bericht.

In ähnlicher Weise können Sie sich fragen, wie viel Salz für ein Baby gefährlich ist.

Allerdings, weil Salz wird vielen Lebensmitteln, die Sie kaufen, wie Brot, Baked Beans und sogar Keksen, hinzugefügt viel. Die empfohlene Höchstmenge von Salz zum Babys und Kinder: bis 12 Monate – weniger als 1g Salz pro Tag (weniger als 0,4 g Natrium) 1 bis 3 Jahre – 2 g Salz pro Tag (0,8g Natrium)

Kann ein Kind auch an zu viel Salz sterben? Zu viel Natrium im Blutkreislauf kann Gehirnzellen schädigen und zu Krampfanfällen, Koma oder sogar zum Tod führen. Flüssigkeit kann sich in der Lunge ansammeln, was zu Atembeschwerden führt. Andere Symptome von Salz Vergiftungen sind Nierenschäden, Übelkeit, Erbrechen und Schwäche. Er sagte Kinder sind am stärksten gefährdet Salz Vergiftung.

Zweitens, warum ist Salz nicht gut für Babys?

Zu viel hinzufügen Salz zu einem Babys Nahrung kann für seine unreifen Nieren schädlich sein, was nicht den Überschuss verarbeiten können Salz. Salzen Baby Lebensmittel können auch zu einer lebenslangen Vorliebe für salzig Lebensmittel, und das kann die zukünftige Gesundheit eines Kindes gefährden.

Woran erkennt man, dass man zu viel Salz isst?

Häufiges Wasserlassen ist ein klassisches Zeichen das du verbrauchen zu viel Salz. Meistens, Sie kann ein dringendes Bedürfnis verspüren, mitten in der Nacht aufzuwachen, um zu urinieren. Es ist jedoch ein Symptom von viele andere Erkrankungen wie Harnwegsinfektionen, Typ-2-Diabetes und eine überaktive Blase.

Beliebt nach Thema