Kann Koffein erektile Dysfunktion verursachen?
Kann Koffein erektile Dysfunktion verursachen?

Video: Kann Koffein erektile Dysfunktion verursachen?

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Erektile Dysfunktion (ED) - Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden 2023, Februar
Anonim

Kaffee und Koffein scheinen nicht dazu beizutragen erektile Dysfunktion. Kaffee und Koffein scheinen nicht dazu beizutragen erektile Dysfunktion. Viele Faktoren kann das Risiko erhöhen, ED, einschließlich Alkohol, Rauchen, Bewegungsmangel, Fettleibigkeit und Herzerkrankungen.

Ebenso fragen die Leute, wie sich Koffein auf ed auswirkt.

Im Moment sind sich die Forscher nicht ganz sicher, warum Koffein Konsum ist negativ korreliert mit erektile Dysfunktion. Eine Theorie ist das Koffein bewirkt, dass sich die Helicinenarterien – zwei wesentliche Arterien für das Erreichen einer Erektion – entspannen, die Durchblutung verbessert und eine Erektion erzeugt wird.

Beeinflusst Koffein Sie außerdem sexuell? Du habe das vielleicht online gesehen Kaffee stört den Blutzuckerspiegel, was Ihre Nebennieren belastet und Hormone im Zusammenhang mit dämpfen soll Sex Fahrt. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass Koffein wird deine verringern Libido. Tatsächlich ergab eine Studie an weiblichen Ratten, dass Koffein erhöht sexuell Motivation.

Man kann sich auch fragen, ob Energy-Drinks Erektionsstörungen verursachen können.

Koffein ist ein Stimulans, das in Nahrungsmitteln und Getränken vorkommt. Kaffee, Tee, Limonade und Energy-Drinks sind gängige Quellen. Frühere Forschungen haben ergeben, dass Koffein einige gesundheitliche Vorteile haben kann, aber seine Rolle bei Erektionen war unklar. Eine höhere Koffeinaufnahme schien jedoch keinen Einfluss zu haben ED Raten bei Männern mit Diabetes.

Wie kann ich meine erektile Dysfunktion verbessern?

Hier ist, was Experten WebMD sagten

  1. Pass auf, was du isst.
  2. Ein gesundes Gewicht beibehalten.
  3. Vermeiden Sie hohen Blutdruck und hohe Cholesterinwerte.
  4. Trinken Sie Alkohol in Maßen oder gar nicht.
  5. Regelmäßig Sport treiben.
  6. Verlassen Sie sich nicht auf Kegels.
  7. Behalten Sie Testosteron im Auge.
  8. Vermeiden Sie anabole Steroide.

Beliebt nach Thema