Welche Lebensmittel haben den höchsten Fettgehalt?
Welche Lebensmittel haben den höchsten Fettgehalt?

Video: Welche Lebensmittel haben den höchsten Fettgehalt?

Video: Fett Vergleich 2022, Oktober
Anonim

Hier sind 10 fettreiche Lebensmittel, die tatsächlich unglaublich gesund und nahrhaft sind

  • Käse.
  • Dunkle Schokolade.
  • Ganze Eier.
  • Fetter Fisch.
  • Nüsse.
  • Chia-Samen.
  • Natives Olivenöl extra.
  • Kokosnüsse und Kokosöl. Kokosnüsse und Kokosöl sind die reichsten Quellen für gesättigte Fettsäuren auf dem Planeten.

Was sind davon fettreiche Lebensmittel zu vermeiden?

Hier sind 11 Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren

  • Pommes Frites und Kartoffelchips. Ganze Kartoffeln sind gesund und sättigend, aber Pommes Frites und Kartoffelchips sind es nicht.
  • Zuckerhaltige Getränke.
  • Weißbrot.
  • Schokoriegel.
  • Die meisten Fruchtsäfte.
  • Gebäck, Kekse und Kuchen.
  • Einige Arten von Alkohol (insbesondere Bier)
  • Eis.

Man kann sich auch fragen, wie kann ich mehr Fett in meiner Ernährung bekommen? Die 10 besten Möglichkeiten, mehr Fett zu essen

  1. Beginnen Sie mit ganzen, vollfetten Zutaten. Verabschieden Sie sich von fettarmen und fettfreien Produkten.
  2. Mit Fett kochen.
  3. Verwenden Sie unterschiedliche Fette für unterschiedliche Geschmacksrichtungen.
  4. Bereiten Sie kohlenhydratarme Rezepte vor.
  5. Bedecken Sie jedes Gericht mit Öl, Dressing, Saucen oder Butter.
  6. Mit fettreichen Speisen garnieren.
  7. Stellen Sie sicher, dass Snacks Fett enthalten.
  8. Fügen Sie einen Käsekurs hinzu.

In ähnlicher Weise kann man fragen, was als fettreich gilt?

Der Kalorienanteil von Fett hängt davon ab, wie niedrig Ihre Kohlenhydrataufnahme ist, aber im Allgemeinen beträgt sie zwischen 50 und 75 % der Kalorien. 1.500 Kalorien: Etwa 83–125 Gramm Fett pro Tag. 2.000 Kalorien: Ungefähr 111–167 Gramm Fett pro Tag. 2.500 Kalorien: Ungefähr 139–208 Gramm Fett pro Tag.

Was sind die schlechten Fette?

Wählen Sie Lebensmittel mit „guten“ungesättigten Fette, begrenzen Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an gesättigten Fett, und vermeiden“Schlecht” trans Fett. „Gut“ungesättigt Fette - Einfach und mehrfach ungesättigt Fette - geringeres Krankheitsrisiko. Lebensmittel mit viel Gutem Fette gehören Pflanzenöle (wie Oliven-, Raps-, Sonnenblumen-, Soja- und Maisöl), Nüsse, Samen und Fisch.

Beliebt nach Thema