Was ist eine L-Aminosäure?
Was ist eine L-Aminosäure?

Video: Was ist eine L-Aminosäure?

Video: Aminosäuren: Aufbau und Gruppen 2022, Oktober
Anonim

L- und D-Aminosäuren

Nur L-Aminosäuren werden in Zellen hergestellt und in Proteine ​​eingebaut. Glycin, das Einfachste Aminosäure, hat keine Enantiomere, da es zwei Wasserstoffatome am zentralen Kohlenstoffatom hat. Nur wenn alle vier Bindungen unterschiedlich sind, können Enantiomere entstehen.

Die Frage ist auch, wofür das L in Aminosäuren steht.

Außer einem Aminosäure, jede einzelne Aminosäure hat zwei Formen (Isomer) namens D (Dexer bedeutet rechts) und L (bedeutet links). D-Aminosäure ist ein Spiegelbild von L-Aminosäure.

Sind außerdem natürlich vorkommende Aminosäuren L oder D? D-Aminosäuren sind Aminosäuren wo der stereogene Kohlenstoff alpha zum amino Gruppe hat die D-Aufbau. Für die meisten natürlich-vorkommende Aminosäuren, dieser Kohlenstoff hat die L-Aufbau. D-Aminosäuren werden in der Natur meist als Reste in Proteinen gefunden.

Wie können Sie außerdem den Unterschied zwischen L- und D-Aminosäuren erkennen?

Das Wichtigste Unterschied zwischen L- und D-Aminosäuren ist, dass die Amingruppe von L-Aminosäuren tritt ein in dem linke Seite beim Zeichnen in dem Fischer-Projektion unter Beibehaltung der Carboxyl- Säure Gruppe oben und die Kohlenstoffkette in dem unten, während die Amingruppe des D-Aminosäuren tritt ein in dem rechts.

Was ist die L- und D-Konfiguration?

Die L-/D- System ermöglicht die Aufbau eines Moleküls mit mehreren chiralen Zentren, das mit einem einzigen Buchstaben zusammengefaßt werden soll (und natürlich seinen allgemeinen Namen – danke an Noel für die Erinnerung) Mehr Kürze. Es ist eine schnelle Möglichkeit, sich auf Enantiomere zu beziehen. Das Enantiomer von L-Glukose ist D-Glucose.

Beliebt nach Thema